Ein Energieexperiment

Nicht nur für LauferInnen interessant, sondern auch für MountainbikerInnen! Kein Plastikmüll und köstlich (schon probiert 🙂

Nachdem die diesjährigen Wettkämpfe unausweichlich näher rücken, wird es Zeit, sich über die Verpflegung währenddessen Gedanken zu machen. Irgendwie habe ich die Energieaufnahme zwischen Start und Ziel bisher sträflich vernachlässigt. Bzw. mir halt die Bananen, die an den Labstationen auf mich warteten, bei Bedarf in den Mund gestopft. Natürlich sollte ich es besser wissen. Bloß ist das Wissen manchmal gegenüber der Faulheit machtlos.

Dieses Jahr soll das endlich anders werden.

Da bei uns zuhause eigentlich immer Fruchtriegel herumliegen, die beim Mountainbiken als schnelle Energielieferanten dienen, habe ich mir diese einfach auch bei längeren Läufen eingesteckt. Aber während des Laufens zu kauen und danach das Zeug auch irgendwie in Richtung Magen zu befördern, ist mitunter doch eine Herausforderung. Deswegen wurden schließlich Energiegels erfunden!

Nun gibt es aber 2 Dinge, die mich an kommerziell erhältlichen Gels stören. Das ist zum einen die Verpackung, die einfach viel zu viel Müll verursacht. Und…

Ursprünglichen Post anzeigen 463 weitere Wörter

WordPress.com.

Nach oben ↑